Home - Jan's Radio Seiten
Startseite
Geschichte
Netzersatz
Sender SM4
SenderSM4E
Antennenhaus
Antennen
     

Bildergalerie

Audio-Archiv

   

Sender Wilsdruff
Netzersatzanlage

Im Sendezentrum wurde in den Jahren 1952 bis 1953 ein Gebäude errichtet, in welchem anschlies- send zwei Schiffsdiesel für die Stromerzeugung installiert wurden. Die Maschinenhalle ist 100 qm groß. Das Gebäude wird heute als Dieselhaus bezeichnet.

Die beiden 8-Zylinder-Schiffdiesel mit dem Baujahr 1953 haben eine Leistung von 700 PS bei 428 U/min. Das Anlassen bzw. Starten erfolgte mittels Druckluft. Nach 2-3 Minuten waren die Schiffs- diesel betriebsbereit und lieferten eine Spannung von 380 V, welche anschließend auf 20.000 V transformiert wurden. Die zwei Generatoren lieferten maximal je 600 kVA.

Unter Volllast hatten die Schiffsdiesel einen Verbrauch von 240 Liter Diesel pro Stunde. Außerhalb des Gebäudes gab es 2 Tank mit je 33.000 Liter Fassungsvermögens. Mit dieser Menge Kraftstoff war die Aufrechterhaltung des Sende- betriebes für circa 10 Tage gewährleistet.
Nach der Wende wurde der Diesel für 2 DM pro Liter von einem Unternehmen entsorgt.

Ein Anlassen der Schiffdiesel ist heute leider nicht mehr möglich, da die Druckluftanlage zum Starten vom TÜV gesperrt wurde und die TELEKOM diese Technik nicht mehr benötigt. Ansonsten wären die Diesel noch betriebsbereit.

Schiffsdiesel
Amaturenbrett
Schiffsdiesel
Schiffsdiesel


2001-2006 www.JanBalzer.de